top of page
  • Luis C

Impfstoff gegen Corona- Impfen lassen oder lieber erstmal abwarten?

Der Corona Impfstoff ist da! Das Mittel, auf das alle Menschen dieser Welt seit Monaten warten. In Deutschland geht es laut www.ndr.de am 27. Dezember mit den ersten Impfungen los. Doch nun stellt sich die Frage wie viele Menschen sich letztendlich wirklich impfen lassen und nicht nur grundlose Euphorie verbreiten. Denn eins ist Fakt: Wenn sich keiner impfen lässt hocken wir alle wahrscheinlich in zwei Jahren immer noch in unseren Buden vor dem PC in irgendeiner Videokonferenz. Dass wollen wir doch alle nicht, oder?


Auf der anderen Seite ist jeder Mensch auch ein wenig kritisch gegenüber dem Impfstoff, denn mögliche Spätfolgen und Nebenwirkungen sind noch nicht erprobt. Ein schwieriges Thema, nicht wahr? Außerdem treten bei bereits geimpften Personen in Amerika nach der Impfung teilweise Nebenwirkungen auf. Der Arzt und Studienteilnehmer einer Testung in Amerika David Yamane berichtet so von Kopfschmerzen und Schüttelfrost nach der Impfung. Weiter berichtet er so müde gewesen zu sein, dass er nachmittags auf der Couch eingeschlafen sei und erst am nächsten Morgen schweißgebadet wieder aufgewacht sei.

Diese Nebenwirkungen lassen sich jedoch widerlegen, denn wie die Frankfurter Rundschau und zahlreiche andere Medien berichten, ist der Impfstoff des Covid-19 erstmals ein anderer:Der Impfstoff der Pharmafirmen Biontech und Pfizer basiert auf einer neuartigen Technologie, die bislang weltweit noch nie bei einer Impfung angewandt wurde: Es wird nicht ein komplettes Antigen geimpft, das dann die Immunantwort hervorrufen soll, sondern nur die Bauanleitung für ein Fragment des Erregers".

Auf gut Deutsch gesagt bedeutet dies, dass diese Nebenwirkungen kein schlechtes Zeichen sind, eher umgekehrt, denn diese zeigen, dass die Impfung funktioniert hat da der Körper nun die Antikörper bildet. Wenn keine Nebenwirkungen auftreten bedeutet dies jedoch nicht, dass die Impfung nicht funktioniert hat denn eine Impfung schützt zu 95% vor dem Virus und längst nicht jeder Patient bekommt Nebenwirkungen.

Bei der Frage, ob man sich nun impfen lässt oder nicht sollte man auch beachten, dass letztendlich bei vielen Impfungen die Langzeitfolgen nicht wirklich erprobt sind, da es diese noch gar nicht solange gibt. Des Weiteren sollten wir im Hinterkopf behalten, dass dies eine Weltpandemie ist und jegliche Experten der Welt an diesem Impfstoff forschen.

Fakt ist ebenfalls, dass Covid-19 ein Coronavirus ist. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass Coronaviren eine Gruppe von Viren sind, die bereits Mitte der 1960 er Jahre erstmals identifiziert wurden. Dies bedeutet für uns, dass auch schon seit mehreren Jahren an Coronaviren geforscht wird, jedoch nur nicht an dem neuartigen Covid-19 (zusammengegencorona.de).

Abschließend gesagt ist es jedem Menschen der Welt selbst überlassen sich testen zu lassen, jedoch sollten wir alle uns auch vernünftig mit dem Thema auseinandersetzen und uns diese Entscheidung gut überlegen. Denn jeder wird früher oder später vor dieser Entscheidung stehen und eines wünschen wir uns doch alle: Das Ende dieser Pandemie! Luis Cirtaut

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page